Senioren im Sportclub Sinzing

Unser erster Ausflug nach langer Zeit führte uns am Donnerstag, 29. Juli 2021 wieder nach Matting. Wir wanderten entlang der Bahnstrecke zur Fähre, setzten über die Donau und kehrten in der Gaststätte Fänderl ein. Danach wanderten wir zum Ausgangspunkt zurück.

 


 

 

 

 

 

Erstmals war wieder Gemeinsamer Mittagstisch beim Gasthof Erber Eilsbrunn. Seit unserem ersten Mittagstisch blieb der Preis konstant - neuer Preis pro Person 7,00 EUR inkl. Salat. Die Gasträume und die Toilette sind barrierefrei.

 


 

 

 

In der beliebten Reihe Kaffee und Kino lief im September der Film Ein süßer Fratz
(FSK 12, Dauer 1 h 43 min) mit Audrey Hepburn
und Fred Astaire.

 

Worum ging es? Die Herausgeberin eines US-Modemagazins setzt sich in den Kopf, ein neues Supermodel, die "Quality-Frau" aufzubauen. Diese soll die Ideale der modernen Frau Amerikas aufweisen und so die Herausgeberin und ihre Zeitung verkörpern. Mit ihrem Fotografen und einem Model wählt sie das New Yorker Grennwich Village als Kulisse für das Foto-Shooting. Dabei entdeckt der Fotograf eine unscheinbare Buchhändlerin, die er unbedingt zur "Quality-Frau" aufbauen möchte. Die Aufnahmen sollen jetzt in Paris gemacht werden. Sein neues Model folgt ihm nur, weil dort ein Professor, ihr großes Idol und Begründer des "Empathikalismus" lebt und lehrt. Als überzeugte Empathikalistin trifft sie sich mit ihm. Ihre Enttäuschung ist groß, als sie erkennen muss, dass sein Interesse nur ihrem Körper gilt. So verliebt sie sich in den Fotografen, der ihr zuvor schon den Hof machte. Zunächst noch hin- und hergerissen zwischen der Welt der "Empathie" und der Welt der Mode, entscheidet sie sich für eine Karriere als erfolgreiches Model und für die Liebe...

 


Senioren im Sportclub Sinzing

 

Unser Herbstausflug führte uns im Oktober wieder zum herbstlichen Weintrinken.

Über 45 Seniorinnen und Senioren fuhren mit dem Sammüller-Bus nach Bach ins Baierweinmuseum. Dort führten kundige Damen die zwei Gruppen durch die alte Kelterei und den Weinlehr-pfad und gaben eine Einführung in die Weinerzeugung und die Historie des Weinbaus in unserer Region. Danach setzen wir uns bei Regensburger Landwein zu einer Vesper zusammen. Trotz des nebeligen Herbsttages war die Stimmung in der großen Gruppe hervorragend.

 


 

 

Der Termin Mittwoch, 24. November, 14:00 Uhr fand wegen der Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie nicht statt.

 

Ein fantastischer Dokumentarfilm über eines der berühmtesten Naturschutzgebiete der Erde, die afrikanische Serengeti ("Weites Land").

Dauer 1 h, 38 min, FSK 6

 

Die Serengeti im Norden Tansanias ist UNESCO-Weltnaturerbe. Populär gemacht hat sie vor über 50 Jahren Bernhard Grzimek mit seinem Klassiker "Serengeti darf nicht sterben". Der erfahrene Naturdokumentarist Reinhard Radke stellt den Nationalpark und dessen Fauna in den Mittelpunkt. Er erzählt in beeindruckenden Bildern vom Zyklus des Lebens, von Geburt und Tod, Milde und Härte, Kooperation und Konkurrenz im Tierreich. Vor allem die stillen Eindrücke des Lebensraums, von aschespeienden Vulkanmassiven oder nächtlichen Gewittern im Zeitraffer prägen sich ein. "Der faszinierende Dokumentarfilm begleitet unzählige Herden von Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrem Weg Hunderte von Kilometern durch Tansania und Kenia. Ein großartiges Filmerlebnis nicht nur für Naturliebhaber." (FBW-Prädikat: "besonders wertvoll")

 

Der Kultursaal ist barrierefrei erreichbar.